Graue Haare: Frauen sagen, daß sie einen Mann interessant machen.
...

Graue Haare: Frauen sagen, daß sie einen Mann interessant machen. Männer finden meistens, daß sie alt machen. Jugendliche finden graugefärbte Haare bei Gleichaltrigen total cool. Wer seinem ergrauten Haar den natürlichen Farbton aus besseren Zeiten zurückgeben wollte, mußte bisher auf Haarfärbepräparate zurückgreifen. Es ist allerdings schwierig, den ehemaligen Farbton des Haares genau zu reproduzieren. Das gelingt nicht immer mit einem konventionellen Färbemittel, das hauptsächlich aus Ammoniak, Wasserstoffperoxid und Farbbildnern besteht. Wird solch ein Präparat aufgetragen, quillt das Ammoniak die Schuppen auf, die die Haaroberfläche umschließen, und die Farbmoleküle können ins Haar eindringen. Nach dem Ausspülen des Mittels nehmen die Schuppen dann wieder ihre ursprüngliche Lage an und die Farbmoleküle sind gefestigt. Schwarzkopf, die Konzerntochter des Düsseldorfer Chemie-Riesen Henkel, machte in letzter Zeit Schlagzeilen. Das Unternehmen warb nämlich für ein neues Produkt, das grauen Haaren ihren natürlichen Farbton zurückgeben will. Der für Kosmetik zuständige Henkel-Geschäftsführer Uwe Specht stellte sich dem Konzern mit seinen grauen Haaren für einen mehrwöchigen Eigenversuch heroisch zur Verfügung. Specht war vom Resultat begeistert und dokumentierte dies mit vor und nach der Selbstbehandlung aufgenommenen Fotos. Wenn das Mittel "Poly Re-Nature" für die grauen Schläfen der Henkel-Geschäftsführung taugt, darf man auch dem Rest der ergrauten deutschsprachigen Welt das Glück natürlicher Haarpracht nicht verwehren. Henkel brachte die "Revolution gegen graues Haar" (Packungstext) schließlich Anfang Juni in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt. Wie jede Revolution hat auch die von Henkel ihre Schattenseiten, denn das neue Produkt, das die Haare nicht schlagartig sonder nachhaltig übertüncht, ließ viele Käufer schon verzweifeln. So hatte zum Beispiel eine blonde Frau nach der Behandlung blaue Haare und zudem noch den ganzen Tag einen metallischen Geschmack im Mund. Bei Verbraucherzentralen und Haarschneidern gingen unzählige Beschwerden von Färbeofpern ein, die sich nicht mehr aus dem Haus trauten. Bei Henkel spricht man in diesem Zusammenhang nur von "bedauerlichen Einzelfällen" und werden die Pannen auf Fehler bei der Anwendung zurückgeführt. Trotzdem räumt man ein, daß das Mittel nicht für alle Haarfarben und -typen taugt. Das wurde auf der Verpackung zwar bisher nicht angegeben, Henkel will das Wundermittel aber jetzt mit einem Warnaufkleber für Hellblonde versehen.schlagartig: plotseling, taugen: deugen.