Erst sollte Christoph Daum deutscher Fußballbundestrainer werden, jetzt will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nichts mehr mit dem skandalträchtigen Sportsmann zu tun haben.
...

Erst sollte Christoph Daum deutscher Fußballbundestrainer werden, jetzt will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nichts mehr mit dem skandalträchtigen Sportsmann zu tun haben. Kurz vor seiner Ernennung zum Bundestrainer war Daum wegen angeblichen Drogenmissbrauchs in die Schlagzeilen geraten. Das hatte er vehement bestritten und sich freiwillig einem Haartest unterzogen, der den Drogenkonsum beweisen sollte. Der Verdacht wurde mit dem Test bestätigt. Daum tauchte erst unter und dann in den USA wieder auf, wo er einen dubiosen zweiten, negativen Haartest präsentierte. Mittlerweile war auch die Staatsanwaltschaft-Koblenz eingeschaltet und ermittelte im Fall Daum u.a. wegen Dealerei. Es wurde Anklage gegen ihn erhoben. Schließlich wurde der Fast-Bundestrainer reuig und gab zu, Kokain genommen zu haben. Den Posten des Fußballbundestrainers bekam er jetzt nicht mehr und seine Karriere schien einen gewaltigen Knacks abbekommen zu haben. Doch es dauerte nicht lange und Daum winkte mit einem Vertrag als Trainer beim türkischen Traditionsverein Besiktas. Damit ist der Fall aber noch nicht vom Tisch. Die Verhandlungen im Fall Daum beginnen im Frühherbst und der DFB geht immer stärker auf Distanz zu dem Mann, der noch vor wenigen Monaten die Idealbesetzung für den Posten des Bundestrainers war. Daums sportliche Zukunft hängt nun tatsächlich an einem seidenen Faden. 'Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, ist mit der Einleitung eines Verfahrens zur Entziehung der Fußball-Lehrer-Lizenz zu rechnen', teilte der DFB mit. Eine Lizenz kann dann entzogen werden, wenn ein Trainer nicht oder nicht mehr die für die Zulassung erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Dazu gehört auch, dass er den ihm gestellten Ausbildungs- und Erziehungsaufgaben gerecht werden muss. Diese Aufgaben sind auch in Istanbul ein Thema. Viele Fans sind entsetzt, dass ihr Verein nun einen Coach hat, der durch seinen Kokain-Gebrauch kein gutes Vorbild für die Jugend ist. Andere sind der Meinung, der Fall sei nun erledigt, schließlich habe der deutsche Profi seinen Fehler eingestanden. In Istanbul versucht man den Fall Daum vorläufig auf Eis zu legen und wartet die Urteilsverkündung ab. Dem Fast-Fußballbundestrainer droht bei einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren.erforderlich: noodzakelijk. der Faden: draad. einen Knacks abbekommen: een lelijke knak krijgen. reuig: berouwvol. die Schlagzeile: dikke krantenkop. der Staatsanwalt: openbaar aanklager. trächtig: rijk aan. die Voraussetzung: voorwaarde. der Vorwurf: beschuldiging, aanklacht.