Was ist eigentlich ein Superstar? Für das Duden-Wörterbuch ist die Sache ziemlich einfach: Ein Superstar ist eben ein überragender Star. Wer sich damit nicht zufrieden gibt und selbst die Frage stellt, wird schnell feststellen, dass man so schnell auch keine Definition für einen Superstar parat hat, aber trotzdem ganz genau weiß, was ein Superstar nicht ist.
...

Was ist eigentlich ein Superstar? Für das Duden-Wörterbuch ist die Sache ziemlich einfach: Ein Superstar ist eben ein überragender Star. Wer sich damit nicht zufrieden gibt und selbst die Frage stellt, wird schnell feststellen, dass man so schnell auch keine Definition für einen Superstar parat hat, aber trotzdem ganz genau weiß, was ein Superstar nicht ist. RTL-Deutschland hatte nach dem in anderen Ländern bereits durchgespielten Szenario eine monatelange Casting-Show mit dem Titel 'Deutschland sucht den Superstar' veranstaltet. Von dem Fernsehereignis wurde nur noch in der Abkürzung 'DSDS' gesprochen. Das Drehbuch der Show war gut geschrieben, da konnte einfach nichts schief gehen. Für die Talentshow wurden grundverschiedene Typen ausgesucht: da war der völlig schräge Daniel Küblböck, ein unheimlich freundlicher und bisexueller Kinderpfleger aus Eggenfelden, der überhaupt nicht singen kann; dann war da auch noch Juliette Schoppmann, eine total selbstbewusste junge Frau mit vergrößerten Brüsten, die schon in Musicals sang, und es war da auch noch Alexander Klaws, der supernette 19-Jährige aus Sendenhorst, dessen Freundin Angela heißt und der vor Jahren bereits einen Auftritt in der Mini-Playbackshow hatte. Das deutsche Volk konnte vor seinen Fernsehgeräten mit beob- achten, wie sich die drei Protagonisten der RTL-Sendung über die Wochen hin bestens in die programmierte Rolle einarbeiteten. Daniel konnte am Ende zwar immer noch nicht singen, aber seine Klamotten und Sprüche wurden immer lustiger. Juliette konnte sowieso schon singen und war von ihrer neuen Rolle als Glamour-Frau begeistert. Alexander war immer noch nett und wurde zum deutschen Robbie Williams gemacht. Mit Hilfe der Bild-Zeitung hat RTL die Casting-Typen so gut aufgebaut, dass bei den Fernsehzuschauern echte Gefühle produziert wurden. Dazu zählten reihenweise Gefühlsausbrüche, Schreikrämpfe, Liebeserklärungen und Ohnmachtsanfälle. Deutschland weiß nun, was ein Superstar ist. Das Land hat ihn nach monatelanger Knochenarbeit gefunden. Er heißt Alexander Klaws, ist sehr nett, singt und tanzt gerne und ist Fan des Fuß- ballvereins Borussia Dortmund. Einen Plattenvertrag hat er schon in der Tasche und wird mit seinem DSDS-Song wohl auch einen Nummer-Eins-Hit landen - in Deutschland. Dann wird er mit den zehn Finalisten von DSDS durch die Republik tingeln und im Herbst gibt es dann schon wieder eine neue Staffel von 'Deutschland sucht den Superstar'. Der Name der englischen und flämischen Talentshow ist weitaus ehrlicher. 'Idols' oder 'Idool 2003' verspricht keine Superstars, sondern Idole, und die sind einfach nur Gegenstand schwärmerischer Verehrung. die Klamotte: plunje. die Knochenarbeit: zwaar werk. nett: aardig. schräg (hier): raar. die Ohnmacht: flauwte; bezwijming. schwärmen: dwepen. die Staffel: ploeg. tingeln: her en der optreden. überragend (hier): buitengewoon. veranstalten: organiseren.